„Angekommen – und willkommen!?“ – und gewonnen

Die Presse-AG erschreibt sich den zweiten Platz bei bundesweitem Wettbewerb

„Wow! Das ist ja nice!“, freut sich Kara Nielsen über die erfolgreiche Teilnahme an dem deutschlandweiten Medienprojekt „Angekommen – und willkommen?!“.

Als einer der ersten „Aufträge“ nahm die im April ins Leben gerufene Presse-AG des Johanneums an dem Projekt teil, das auf Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung in Kooperation mit den Lübecker Nachrichten und zahlreichen weiteren Tageszeitungen stattfand. Inhaltlich ging es dabei darum, dass sich Schülerinnen und Schüler intensiv mit der Situation junger Geflüchteter in Deutschland beschäftigen und gleichzeitig das Medium der Tageszeitung besser kennenlernen sollten.

Als Lorbeeren für die geleistete Recherchearbeit über die Aktivitäten der Flüchtlingshilfe-AG wurde in den LN eine komplette Seite mit Texten der jungen Journalisten des Johanneums veröffentlicht. Und genau diese Seite wurde auf nationaler Ebene mit dem zweiten Platz ausgezeichnet – ein toller Erfolg unserer Presse-AG.

Neben einem Preisgeld von 200€ winkt auch noch eine Einladung zur Preisverleihung in Frankfurt a. M., der eine Delegation von Schülerinnen und Schülern begleitet von Frau Lange und Frau Benkert am kommenden Freitag beiwohnen werden.

 

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag