Mit Trompeten und Gesang in die Weihnachtszeit – Traditionelle Adventsmusik dieses Jahr im Dom

dom-8

„Hört der Engel helle Lieder“, so hallte es durch den stimmungsvoll erleuchteten Dom, als am Freitagabend der Junge Chor bei dem Adventskonzert seine Lieder vortrug und den Zuhörern von der frohen Kunde sang.

Die traditionelle Adventsmusik des Johanneums in der Vorweihnachtszeit findet alljährlich in der Marienkirche statt. Dieses Jahr musste die Veranstaltung allerdings in den Dom verlegt werden, da in St. Marien die Heizung ausgefallen war. Abgesehen von der neuen Anfahrt jedoch konnten sich Liebhaber der Adventsmusik wieder freuen: Von Orgelspiel über Chorgesänge von Lehrern wie Schülern bis zu Blas- und Streichorchester war alles dabei, und alle Bänke waren gefüllt mit Eltern, Geschwistern, Großeltern und Ehemaligen. Jeder unterhielt sich mit jemandem, den er kannte, aber lang nicht mehr gesehen hatte, und so verging rasch die Zeit, bis einige Schülerinnen „Stille“-Zeichen hochhielten und Ruhe einkehrte.

img_5711Pastor Klatt, selbst ein ehemaliger Schüler des Johanneums, begrüßte die Gemeinde mit einem aufmunternden Auszug aus einem Gedicht, das aufforderte, „die Aktentasche niederzulegen“ und sich in der stressgefüllten Weihnachtszeit eine Pause zu gönnen. Dann begann bereits, nach kurzen Dankesworten des Schulleiters, Herrn Janneck, die Concert-Band unter Leitung von Hartmut Jung ihr erstes Stück zu spielen.

dom-6Wenig später folgte das Anspiel „Die frohe Botschaft“ der Klasse 6c, das die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit dem Jungen Chor und dem JuniOrchester vortrugen. Sie gaben zu bedenken, dass es trotz der vielen schlimmen Nachrichten und Ereignisse in der Welt auch vieles Gute gebe und dass man für den Frieden und die Sicherheit in der Welt alles geben solle – unter dem Motto: „Das wenige, was wir tun können, ist viel. Das ist unsere frohe Botschaft.“

Mit einem abwechslungsreichen Programm aus Liedern des Blasorchesters, des Schulorchesters, der Orgel sowie dem Schul- und Lehrerchor wurden die Zuhörer durch den Abend geführt. Bei dem Kanon „Jubilate Deo“ durfte das Publikum dann selbst die Musikerrolle übernehmen, wie auch bei weiteren Gemeindeliedern, darunter „Go, tell it on the mountain“ und „O du fröhliche“, womit die Adventsmusik zu einem klangvollem Schluss kam.

dom-3

Das Publikum war von den Auftritten der Schülerinnen und Schüler begeistert, sodass die jungen Musikerinnen und Musiker am Ende durch einen tosenden Applaus belohnt wurden. Nachdem Zuhörer und Musikanten gemeinsam die Stühle weggeräumt hatten, konnten alle weihnachtlich eingestimmt und relativ warm zufrieden nach Hause gehen.

Text: Svenja Benkert, 9c
Fotos: Lilly Hardt, 9b, und André Feller

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag