Herzlich willkommen am Johanneum!

Wie in jedem Jahr findet auch 2017 ein „Tag der offenen Tür“ für ViertklässlerInnen und deren Eltern statt, an dem wir über unser Angebot informieren und zukünftigen Sextanern ermöglichen, schon einmal etwas Johanneums-Luft zu schnuppern. Der Termin ist am

Samstag, 04. Februar 2017, 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr

klasse_hochk_grIn dieser Zeit besteht die Möglichkeit, derzeitige SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern des Johanneums kennenzulernen und ins Gespräch zu kommen. Wir bieten Führungen (getrennt für Eltern und SchülerInnen) durch unsere Gebäude mit Einblicken in die Angebote der einzelnen Fächer und Information über die außerunterrichtlichen Angebote am Johanneum.

Im Rahmen von zwei zentralen Informationsveranstaltungen in der Aula informiert der Schulleiter, Dr. Michael Janneck, kompakt über die Schwerpunkte der pädagogischen Arbeit. Aufgelockert wird der Vortrag durch unsere Orientierungsstufen-Ensembles. Die Informationsveranstaltung findet zweimal statt, um 10:00 Uhr und um 11:15 Uhr und dauert jeweils ca. 45 Min.

Stimmen unserer diesjährigen Sextaner

Unsere in diesem Schuljahr eingeschulten Fünftlässler haben sich einige Wochen nach Schuljahresbeginn so geäußert:

Ich bin froh über die Entscheidung auf’s Johanneum zu gehen. Ich hatte mir alles ein bisschen strenger vorgestellt, aber bis jetzt läuft alles sehr gut, findet Julien.

Meine ersten Wochen auf dem Johanneum waren sehr spannend und aufregend. Ich habe schon viele neue Freunde und die Lehrer sind auch alle nett. Natürlich vermisse ich meine alte Schule, aber das Johanneum ist mindestens genau so cool wie meine Grundschule. Am schönsten finde ich hier die Musikräume, die Aula und natürlich unseren Klassenraum. Als ich mir die Schule angeguckt habe, hatte ich gedacht, dass ich mit den Räumen nie klarkomme, aber ich habe mich schon bald ohne Navi zurecht gefunden, schreibt Zoe.

Und Josefin meint: Es ist schön, dass ich mit bekannten Kindern in einer Klasse bin und dass ich auch neue Freunde gefunden hat. Aber es ist auch anstrengend!

Ich gehe jeden Tag gern zur Schule. Und wenn ich am Sonntag denke: Oh,nein! Morgen geht die Schule wieder los, dann freue ich mich trotzdem ein bisschen. Denn ich kann dann meine Freunde und Klassenkameraden wiedersehen. Natürlich freue ich auch etwas auf die Lehrer, denn ich finde sie alle nett. Dennoch: Schule bleibt Schule. Doch es macht Spaß, auf’s Johanneum zu gehen, meint Noa Paulina.

Ich finde es schön, dass ich so nette Klassenkameraden bekommen habe. Aber ich musste mich erst mal an einen so langen Schultag gewöhnen. Und die Schule ist so groß, dass ich mich auch noch nicht ganz zurecht finde. Ich finde es nicht so gut, dass es keine Klingel mehr gibt und dass noch ein riesiger Kran und Gerüste rumstehen. Aber ich verstehe, dass Reparaturen gemacht werden müssen. Toll finde ich die große Turnhalle, die Reckstange, die Kletterwand und die vielen Bäume und Bänke. Leider ist es meistens so voll, dass man schlecht jemanden findet. Insgesamt fand ich es erst einmal laut und neu, aber wenn man sich daran gewöhnt hat, ist es eigentlich ziemlich schön hier, überlegt Angelika.

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag