Hoch hinaus!

KletterAG-67Jeden Montag gehen wir mit Frau Böttger und unserer AG zum Kanufahren oder zum Klettern in der Urban Apes – Kletterhalle.

Kanu findet in der warmen Jahreszeit statt und Klettern in der kalten Jahreszeit, weil es wie oben schon geschrieben in einer Halle stattfindet und Kanu natürlich draußen.

Beim Kanufahren ziehen wir zuerst eine Schwimmweste an, falls wir ins Wasser fallen, danach bekommen wir ein Paddel, aber das wird erst mal zur Seite gelegt, denn die Kanus müssen noch ins Wasser getragen werden. Dann geht es los. Wir fahren nicht nur Kanu, sondern auch Kajak. Am Ende der AG-Zeit machen wir die Boote noch mit einem Wasserschlauch und Schwämmen sauber. Man denkt ja, dass das anstrengend ist, aber es macht Spaß, denn mit dem Wasserschlauch macht man nicht nur das Kanu sauber, sondern auch mal andere Sachen – die Füße, den Boden und so weiter – „nass“.

Beim Klettern spielen wir zuerst Spiele und bouldern, um uns aufzuwärmen. Dabei klettert man in drei bis vier Meter Höhe ohne Seil über einer dicken Matte. Danach ziehen wir uns einen Klettergurt an. Fast keiner der Schüler (-innen) hat einen eigenen Gurt, sondern wir können die Gurte kostenlos leihen. Nur für das Ausleihen von Kletterschuhen muss man drei Euro bezahlen, aber man muss die nicht unbedingt benutzen. (Meiner Meinung nach, ist es aber mit Kletterschuhen besser zu klettern, denn mit ihnen rutscht man nicht so schnell ab.)

KletterAG-55KletterAG-12

Nun bilden wir Dreiergruppen. Einer aus der Gruppe knotet sich an dem Seil mit dem Achterknoten fest. Wie der Achterknoten geht, zeigt euch Frau Böttger. Der Zweite nimmt dann das Sicherungsgerät und macht sich damit auch am Seil fest. Der Dritte übernimmt dann das Nachsichern. Und dann geht es los mit dem Klettern. Das alles macht sehr viel Spaß. Vor allem wenn man es mit Freunden zusammen macht. Dann kann man auch ein bisschen Quatsch machen :-). Kommt doch auch mal zur AG!

Nele Schlender, 5b

 

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag