- Johanneum zu Lübeck - http://www.johanneum-luebeck.de -

Schokoladiges Erlebnis im Weltladen

IMG_6214 (2)Am Freitag war die 5b im Weltladen, um mehr über den fairen Handel, speziell mit Schokolade, zu lernen. Die Klasse kam in zwei Gruppen geteilt in den Weltladen, wo zwei ihrer vier Panten schon auf sie warteten. Während der eine Teil der Klasse sich mit Frau Böttger im Klassenraum mehr zu dem Thema „Fairer Handel“ erarbeitete, lernte der andere Teil im Weltladen, wie die Schokolade, vom Bauern in Afrika oder Südamerika, über den Transport und Zoll bishin zur Fabrik, nach Deutschland kommt.Zunächst wurden die Kinder mit einem kleinen Film in das Thema eingeführt. Daraufhin sollte die Gruppe sich überlegen, wie viele Tafeln Schokolade die am Handel beteidigten Menschen zunächst beim „normalen Handel“ und dann beim „fairen Handel“ verdienen. Wussten Sie, dass die Schokobauern bei „fairem Handel“ ungefähr acht mal so viel verdienen wie bei „normalem Handel“?

IMG_6196Danach wurde die Gruppe nocheinmal zweigeteilt: Die eine Hälfte blieb im Seminarraum um eine Schokoladen- und Saftverkostung durchzuführen, der andere Teil lernte durch eine Ladenralley den Weltladen besser kennen. Bei der Schokoladenverkostung konnten die Schüler eine Vollmilch- sowie eine salzige Zartbitterschokolade probieren – bei letzterem verzogen viele Schüler ihr Gesicht. Danach gab es Multifruchtsaft. Jeder sollte mitraten, um die enthaltenen Früchte herauszuschmecken. Bevor der andere Teil der Gruppe hochkam, um ebenfalls eine Verkostung zu machen, wurde erklärt, wie aus einer Kakaoschote Schokolade wird.

IMG_6219Nachdem die zweite Gruppe von der Ladenralley wiederkam und jeder Schokolade und Saft probiert hatte, spielte der eine Teil der Gruppe ein Spiel namens „Schokoladenhexe“, bei dem es galt die verschiedenen Zutaten für eine Tafel Schokolade zu sammeln, sich diese dabei aber nicht von der Schokoladenhexe wegnehmen zu lassen. Der andere Teil lernte den Weg von der Kakaoschote zu fertigen Tafel Schokolade kennen. Mit Bildern und kleinen Texten, die die Kinder zuordnen und in die richtige Reihenfolge bringen mussten, entstand schnell ein Ergebnis. Danach wurden wieder die Räume getauscht.

IMG_6186Bevor es dann für diese Gruppe wieder in die Klasse zu Frau Böttger ging, gab es noch eine kleine Abschlussrunde, in der jeder erzählte, was er/sie von dem Besuch im Weltladen mitgenommen hat. „Ich habe gelernt, dass Fairtrade-Produkte Kindern helfen, genug Geld zum Überleben zu verdienen.“, freute sich eine der Schülerinnen.

Als die Gruppe wieder zurück zur Schule ging, wartete schon der zweite Teil der Klasse gespannt vor der Tür, um diesen lern-, aber trotzdem sehr spaßreichen Besuch ebenfalls erleben zu dürfen.

Text und Fotos: Lilly Hardt, 9b