Die Sterne zum Greifen nahe

IMG_20170614_194345Silbern glitzert das Türmchen auf dem Dach des Hauptgebäudes des Johanneums im Morgenlicht. Nicht alle wissen, was das eigentlich ist: eine Astronomie-Plattform! Schon lange darf man sie nicht mehr betreten, doch jetzt wird sie endlich mit dem Rest des Daches renoviert und kann  nach den Sommerferien wieder genutzt werden, unter anderem auch von der neuen Astronomie-AG.

Herr Maetzel hat dafür eine Kooperation mit dem Arbeitskreis Sternfreunde Lübeck ins Leben gerufen, der nach dem Abriss der Sternwarte ein neues Zuhause suchte.

An diesem Mittwoch fand bereits das erste Treffen des Pilotprojekts „Spektroskopie“ statt, an dem Schüler aus verschiedenen Jahrgangsstufen von 5 bis hin zu Q1 teilnahmen.Zwischen beeindruckenden Bildern der Sternfreunde – von Nordlichtern, Planeten und planetarischen Nebeln bis hin zu Galaxien – lernten wir zunächst in einem Vortrag die Arbeit des ASL kennen. Dann stiegen wir konkreter ins Thema ein und befassten uns mit der Geschichte und Funktionsweise eines Spektroskops, mit dem man Sternenlicht untersuchen kann, um Informationen über die Eigenschaften der Sterne wie beispielsweise ihre Temperatur oder chemische Zusammensetzung zu erhalten.IMG_20170614_194426 Am Schluss durften wir die mitgebrachten Teleskope und Kameras der Sternfreunde ausprobieren. Bis zu den Sommerferien werden noch zwei weitere Treffen stattfinden, bei denen es mit dem Bau des eigenen Spektroskops praktischer wird.

Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit mit dem ASL, hoffen noch auf weitere Mitglieder und freuen uns auch darauf, die Astronomie-Plattform wieder zum Sternegucken zu benutzen!

Text und Fotos: Svenja Benkert, 9c

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag