Sommernachts-Show

FEL_5884Am Dienstag der letzten Schulwoche zeigte der Wahlpflichtkurs 9 „Darstellendes Spiel“ unter der Leitung von Knut Peters sein Abschlussprojekt vor allen anderen Neuntklässlern und am Abend noch einmal vor einem öffentlichen Publikum.

Im Laufe des Jahres hatten die Schülerinnen und Schüler eigene Szenen entwickelt und diese dann mit Sequenzen aus Shakespeares „Ein Sommernachtstraum“ verbunden. So entstand dann schließlich „Die Show mit Jolo und Klaara – Heute: Liebesabenteuer im Zauberwald“, in der das Moderatorenteam Jolo und Klaara den Ereignissen einer zauberhaften Sommernacht auf den Grund gehen.

Dabei lassen sie die Betroffenen (bekannte Figuren des Sommernachtstraums wie Titania, Hermia, Demetrius, Puck…) als Studiogäste, aber auch Zauberei-Experten zu Wort kommen, erfragen Zuschauermeinungen und präsentieren heiße Showacts, um schließlich die Liebesverwirrungen (vor einem Millionenpublikum) aufzulösen.

FEL_5885

Einige der Zuschauer aus den 9. Klassen haben sich nach der Vorstellung schriftlich zur Aufführung geäußert. Hier Ausschnitte:

FEL_5898„(…) Die Umsetzung war sehr gut und alle Abläufe waren gut eingeprobt. (…) Die Schlichtheit der Bühne war, ebenso wie die Kostüme, passend zu den häufigen Szenenwechseln zwischen Wald und Studio. Dem Publikum hat „Die Show“ sehr gut gefallen. Ich fand das Stück sehr gelungen und stimmig, vor allem aber unterhaltsam.“

„Alle Mitwirkende konnten ihren Text gut und haben mit ihrer schauspielerischen Leistung überzeugt, (…) da die Umsetzung auf unser Alter zugeschnitten war. (…) Lobend zu erwähnen sind Hanno und Maxi, die ihre Rollen sehr überzeugend darstellten.“

„Auch die Texte der Moderatoren waren sehr sicher. Hier ein großes Lob.“

FEL_5914„Die Idee der Talkshow, um den „Sommernachtstraum“ aus einer anderen Perspektive zu beleuchten, ist sehr gut.“

„Die Umsetzungsideen waren sehr kreativ, was man amn den vielfältigen Darstellungswegen sieht. So gab es z.B. Wissenschaftler, die Dinge hinterfragten und erläuterten oder Werbespots (für Zaubereiversicherungen), die zwischenzeitlich eingeblendet wurden.“

„Eines der Highlights des Publikums waren aber sicherlich die „Agathe Bauer“-Werbepausen.“

Text: Knut Peters

Fotos: André Feller und die Foto-AG

 

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag