Aller Anfang ist schwer – oder leicht?

Sextaner-15

Vier Wochen nach der Einschulung haben wir als Presse-AG einige unserer neuen Sextanerinnen und Sextaner gefragt, wie es ihnen inzwischen an der neuen Schule geht. Wir zeigen, warum es Spaß macht, aufs Johanneum zu gehen:

Hast du schon Freunde gefunden?

Silas (5d): Ja, ich habe ein paar neue Freunde gefunden und einige meiner Mitschüler kannte ich auch schon!

Meret (5d): Ja, ich habe ein paar Freunde gefunden, aber ich kannte auch schon Kinder.

Was machst du in den Pausen?

Silas: Ich rede mit Freunden. Ab und zu bin ich aber auch bei der Kletterwand.

Meret: Ich laufe mit einer Freundin herum und unterhalte mich mit ihr!

Kommst du gut zurecht, oder fühlst du dich noch unsicher?

Silas: Ich komme gut zurecht.

Meret: Ich kenne mich schon ganz gut aus!

Interview: Josefin Greve und Charlotte Kux, 6c

Was gefällt Dir am Johanneum am besten?

Annika (5d): Ich mag, dass die Lehrer so nett sind. Die Gebäude haben eine schöne Mischung aus modern und alt.

Wie verstehst Du Dich mit Deinen Mitschülern?

Annika: Die ganze Klasse ist total nett, und es ist immer lustig.

Was ist Dein Lieblingsfach?

Annika: Mein Lieblingsfach…. das ist schwer zu sagen, denn ich mag eigentlich alle Fächer. Aber am meisten Sport und Englisch.

Interview: Lena Schadeberg, 6c

Wie war dein erster Eindruck von der Schule?

Magnus (5d): Die Lehrer sind nett, die Klasse ist schön, und ich mag die alte Optik des Gebäudes. Also hier ist es super.

Ist es so, wie du dir es vorgestellt hast?

Magnus: Ja, meine Erwartungen wurden sogar übertroffen!

Was gefällt dir hier am besten?

Magnus: Die Turnhalle gefällt mir sehr, denn sie ist warm und sehr groß.

Interview: Eleana Chalkias, 6c

Wieso hast du dich für das Johanneum entschieden?

Magnus (5b): Seitdem ich die Schule gesehen habe, wollte ich sie besuchen. Es hat mich direkt angesprochen.“

Wie fühlt es sich bis jetzt an, auf eine weiterführende Schule zu gehen?

Magnus: Auf das Johanneum zu gehen, fühlt  sich bis jetzt gut an. Es ist interessant und etwas Neues. Trotzdem war die Grundschule auch cool.

Was willst du mal werden?

Magnus: Ich will Filmstar werden. Aber ich bin  mir noch nicht sicher. Vielleicht entscheide ich mich später doch um.

Interview: Vardan Petrosyan, Q2b

Wieso habt ihr euch bei eurer Suche auf eine weiterführende Schule für das Johanneum entschieden ?
Matthis: Nun, eigentlich wollte ich auf die Ernestinschule, doch dann habe ich mir das Johanneum angeguckt und fand es vom ersten Moment an superschön.
Silas: Bei mir war es ähnlich, ich war auf einer Grundschule in Reinfeld und da wir demnächst umziehen, wollte ich mir hier in Lübeck schonceinmal die Schulen angucken und da hat mir die Führung durch das Johanneum so gut gefallen. Jetzt bin ich hier.

Was sind Eure Lieblingsfächer?
Matthis: Sport natürlich und Erkunde ist auch ganz cool!

Silas: Die Musikräume sind echt ziemlich toll.

Was ist der größte Unterschied zwischen der alten und der neuen Schule?

Matthis (lachend): Die Lehrer …  Und das mit dem „Sie“ lernt man schnell!

Silas: Und die vielen verschiedenen Räume für die unterschiedlichen Fächer. Früher gab es nur einen Klassenraum und eine kleine Sporthalle, da hat sich jetzt vieles geändert.

Und wie findet ihr diese Unterschiede?

Silas: Sehr cool und ziemlich beeindruckend!

Interview: Flemming Baumgart, Ee

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag