Rechnen, knobeln, Köpfe glühen

04MathenachtDie lange Nacht der Mathematik am 24.11.2017 war ein voller Erfolg! Obwohl es eigentlich nur eine „halbe“ lange Nacht der Mathematik war, schaffte es die 5a zusammen mit zwölf Schülern der 6c bis in die 3.Runde. In dieser Nacht wurde viel geknobelt, herumgerätzelt und gelacht.
Als alle mitmachenden Schüler endlich in der Schule waren, ging es schon los… Die Räume wurden eingerichtet, das Buffet wurde aufgebaut und die Aufgaben wurden verteilt. Da alle noch einen freien Kopf hatten,  konnten die ersten Aufgaben schnell gelöst werden. Ungefähr um 21:00 Uhr brach Jubel aus, denn die zweite Runde hatte begonnen!

Bis Herr Langhans die Aufgaben der neuen Runde verteilt hatte, wurden Spiele gespielt.

01Mathenacht02Mathenacht

Von Verstecken mit allen Schülern bis zum Ticken auf dem Schulhof. Die Aufgaben der zweiten Runde sahen auf dem ersten Blick schwerer als die ersten Aufgaben aus. Aber mit vielen Pausen und Konzentration ging die zweite Runde auch vorbei. Als die letzte Aufgabe um 23:30 Uhr eingegeben wurde (in diesem Fall  „Roter Sand“), konnte man es kaum fassen. Die Aufgabe war richtig! WP_20171124_23_34_23_Pro

Und da es Aufgaben für die Orientierungsstufe waren, war die lange „halbe“ Nacht der Mathematik zuende. Zum Schluss wurden noch reichlich Fotos gemacht und aufgeräumt. Um 24:00 Uhr war alles zuende. Die letzten Kinder wurden abgeholt, die Schule abgeschlossen,… Aber sicher waren alle froh, dass sie die Aufgaben mit Bravour gemeistert hatten.

Text: Eleana Chalkias, 6c

Fotos: Kai Langhans und Klaus Marquardt

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag