Der Förderverein des Johanneums informiert

IMG_8084

Anfang Februar 2018 fand die jährliche Jahreshauptversammlung des Fördervereins statt. Hier die wichtigsten Eckpunkte:

Bildschirmfoto 2018-03-01 um 08.50.09

Dafür dankt die Schulgemeinschaft ganz herzlich!

Besonderer Dank gilt den vereinzelten Großspendern und der absoluten Ausnahmespende einer privaten Stiftung, ohne die wir das neue Budget nicht so hätten planen können, da wir jedes Jahr weniger Spender erreichen…..
(Leider folgen wir am Johanneum dem Bundestrend, laut dem immer weniger Menschen spendenbereit sind)

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurde das Budget sowohl in Anlehnung an die Ausgaben des Vorjahres geplant (siehe unten) als auch den veränderten Bedürfnissen des Schullebens angepasst.
Das bedeutet, dass wir uns wieder mehr auf die Unterstützung „bedürftiger“ Familien zurück besinnen. Dementsprechend wird u.a. ein Teil der Kopierkosten vom Verein übernommen.

Besonders stolz und dankbar sind wir auf die eingeplante Unterstützung bei der Beschaffung eines gesamten Klassensatzes LEGO Roboter, die durch die großzügige Spende einer privaten Stiftung möglich wurde.
Desweiteren werden wir wieder einen Beamer finanzieren können.

Das Budget des Präventionsprojekts der Schule „Prävention im Team“ ist gesichert.
Die Transportkosten der Harzfahrt in der 7. Klasse wurden wieder fest eingeplant.
Da es bisher noch nicht zur Sanierung des Fahrschülerraums kommen konnte, „parken“ wir das dafür vorgesehen Geld bis auf weiteres.
Für den Tansania Austausch haben wir Rückstellungen geplant, die es alle 2 Jahre möglich machen werden, die Gäste aus Morogoro bei ihrem Aufenthalt am Johanneum zu unterstützen.

Das Kulturgeld wurde im Schuljahr 2016/2017 unter anderem verwendet für:

– Beschaffung von 5 Beamern

– Reisekosten der Harzfahrt der 7. Klassen

– Familienzuschüsse bei Härtefällen

– Tischtennismeisterschaft und Volleyballturnier

– Jährlichen Känguru Wettbewerb

– Kurs- und Klassenfahrten sowie Wandertage

– Präventionsprojekte

…um nur einige Highlights zu nennen.

Liebe Eltern, wen erreichen wir nicht??

Sie sehen, wir geben uns alle Mühe, Ihren solidarischen Beitrag satzungsgemäß zum Wohle aller Schülerinnen und Schüler am Johanneum einzusetzen.
Unser Ziel ist es, von den ca. 700 – 750 Familien am Johanneum noch mehr als SpenderInnen zu erreichen, damit wir in Zeiten immer knapper werdender öffentlicher Mittel trotzdem förderungswürdige Projekte an unserer Schule unterstützen können.

Helfen Sie uns dabei! Der nächste Spendenaufruf kommt bestimmt! Danke!!

Mit herzlichen Grüßen

Julia Reim
(1. Vorsitzende des Fördervereins des Johanneums zu Lübeck e.V.)

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag