Die Antarktis in Gefahr – das Greenteam ist zur Stelle!

011Am Samstag, den 2. Juni, machte euer Greenteam Greensleaves bei einer bundesweiten Greenteam-Aktion für ein neues Schutzgebiet in der Antarktis mit.

Dafür bastelten fünf von uns von 10 bis 14 Uhr mit Frau Michaels und Frau Böttger in der Fußgängerzone Pinguine aus Pappe und sammelten Unterschriften. Auch wenn wir leider nicht allzu viele Kinder dazu bringen konnten, einen Pinguin mit uns zu basteln, und auch
viele Erwachsene in ihrer Eile unsere Petition zur Einrichtung eines Schutzgebietes nicht unterschrieben, sind unser Engagement und021 unsereMotivation ungebrochen. Wir werden uns weiter für den Lebensraum Arktis einsetzen, damit das Schutzgebiet, wenn die Politiker dafür stimmen, das größte der Erde und ein Ort werden kann, an dem man weder fischen noch nach Bodenschätzen und Öl suchen darf, um die Natur dort zu erhalten.

Sehr besonders für uns war eine Begegnung gleich zu Anfang unserer Aktion: Wir wurden von einem älteren Herrn gelobt, der selbst einmal Mitglied bei Greenpeace war und vor ca. 40 Jahren bei Aktionen an Schornsteinen und Schlauchboten mitgemacht hatte. Naturschutz überdauert und verbindet Generationen – eine unschlagbare Erfahrung, die Mut macht, auch in der Zukunft etwas zu bewegen.

Euer Greenteam Greensleaves

 

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag