Stiftungsfest des Schulvereins: Das Johanneum blickt zu den Sternen

InShot_20181106_153537407Am 1. November 2018 beging der Schulverein sein traditionelles Stiftungsfest mit über 40 Gästen in der Remise des Johanneums, dem Brandt’s. Herr Dr. Janneck gab einen Überblick über die baulichen und pädagogischen Veränderungen des letzten Jahres (erneute Fünfzügigkeit, Ausbau der naturwissenschaftlichen Räume, Schulhofsanierung mit archäologischer Begleitung) und einen Ausblick auf die zukünftigen Herausforderungen für die Schule (G 9, Digitalisierung, Personalentwicklung etc.).

Im Mittelpunkt des Abends stand der Vortrag von Herrn Maetzel über die Astronomie am Johanneum. In launigen Bildern berichtete er von seinen Bemühungen seit 2001, die Astronomie am Johanneum zu etablieren. Neben dem Auf- und Ausbau einer Astronomie – AG gehörte sein Hauptaugenmerk der alten Astronomieplattform, die es zu ertüchtigen und zu nutzen galt. Erste Versuche scheiterten am Geld und der notwendigen Unterstützung durch Stiftungen, so dass erst mit der Sanierung des Schuldaches auch die Sanierung der Plattform einherging. In den letzten Jahren entwickelte sich eine überaus fruchtbare Zusammenarbeit mit dem ASL (Arbeitskreis Sternfreunde Lübeck e.V.), der Tagungen und Schulungen in der Schule abhielt und Herrn Maetzel in seinen Bemühungen unterstützte. Vor der Mensa hatte Herr Maetzel ein großes Teleskop aufgebaut, dessen Vergrößerungsmöglichkeiten er eindrücklich und anschaulich demonstrierte. Seinen Wunsch nach Verbesserung der Ausstattung von Plattform und Equipment möchte der Schulverein gern unterstützen und hat beschlossen, die 405 €, die an Spendengeldern zusammengekommen sind, der Astronomie zur Verfügung zu stellen. Die Zuhörer, denen Herr Dr. Janneck und Herr Maetzel die Gelegenheit zur Besichtigung von Physikraum und Plattform gaben, dankten beiden mit langanhaltendem Applaus.

Die culinarische Betreuung hatte wie in den letzten Jahren Frau Vorberg vom „culinarium“ übernommen.

Für den Vorstand: Henning Skaide

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag