Die coole Schule

Wie jeden Morgen ist großer Trubel auf dem Schulhof. Es herrscht eine angenehme Stimmung, denn es ist friedlich, man lacht und spielt miteinander. Ich finde das toll. Schule muss ja nicht immer heißen, Vokabeln zu pauken und Gedichte auswendig zu lernen. Schule kann auch Spaß machen, dieses spürt man deutlich im Johanneum. Es gibt viele Veranstaltungen und auch die AGs sind sehr vielfältig. Vom Arabisch lernen bis zum Fechten, vom Fußball bis zum Chor.

Vor anderthalb Jahren entschied ich mich, aufs Johanneum zu gehen, da es viel mit Musik zu tun hat und es einfach nett wirkte. Die Schulgemeinschaft ist auch super. Dieses merkt man zum Beispiel bei der Senatsstaffel, wenn die Schüler kräftig anfeuern, und auch bei Konzerten ist es oft sehr still in der Aula. Man hat einfach Respekt voreinander und akzeptiert jeden, wie er ist. Das ist wieder so eine tolle Sache. Wenn man morgens aufsteht, freut man sich einfach auf die Schule. Na klar gibt es Tage, an denen eine Mathearbeit ansteht, dazu hat man nicht unbedingt Lust, aber ich denke, das ist völlig normal. Die Lehrer sind auch meistens gut drauf, und wenn nicht, dann können ja auch Lehrer mal einen schlechten Tag haben. Wenn man das alles in einem betrachtet, dann sieht man: Das Johanneum ist echt eine coole Schule.

Naomi Reitemeier, 6e

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag