Herzlich willkommen am Johanneum!

Liebe Viertklässlerinnen und Viertklässler, liebe Eltern,

das Johanneum öffnet seine Türen und freut sich auf unsere zukünftige Schulgemeinschaft.

Am Sonnabend, den 2. Februar 2019, laden wir herzlich zu unserem Sextanerinformationstag ein. Von 10.00 bis 13.00 Uhr geben Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen Einblicke in unsere Arbeit. Bei zwei zentralen Veranstaltungen um 10.15 und 11.15 Uhr in der Aula erfahren Sie mehr über unser pädagogisches Profil und das Leben und Lernen am Johanneum. Zusätzlich können Sie ab 10.00 Uhr regelmäßig an Führungen durch die Schulgebäude teilnehmen. Es ist also auch eine gute Möglichkeit, sich zunächst die Schule anzusehen und dann zur zweiten Infoveranstaltung in die Aula zu kommen. Für Euch Kinder gibt es eigene Führungen, bei denen Euch ältere Schüler*innen unsere Räume und die Sporthalle zeigen. Sie starten im Bereich der Offenen Ganztagsschule in unserer Mensa.

Sextaner-15

Um Einblicke in das Leben am Johanneum zu erhalten, lohnt es sich, auf dieser Homepage zu stöbern. Am Informationstag erhalten Sie das Programm des Tages sowie Grundsätze unserer pädagogischen Arbeit in der Orientierungsstufe, die Sie auch hier nachlesen können.

Bitte beachten Sie auch noch folgende Termine:

Beratungsgespräche zur Schulartwahl finden am Montag, dem 18. sowie am Mittwoch, dem 20. Februar, jeweils von 14.00 bis 16.00 Uhr bei Frau Strehl und Frau Christiansen statt. Melden Sie sich dazu bitte im Sekretariat unter 122853-00 an. Selbstverständlich ist auch Ihr Kind dabei herzlich willkommen.

Der Anmeldezeitraum ist vom 25. Februar bis zum 6. März 2019. Kommen Sie bitte vormittags zwischen 8.00 und 13.00 Uhr und bringen Sie folgende Unterlagen mit:

  • Anmeldebogen der Stadt (wird durch die Grundschulen ausgegeben)
  • Aufnahmebogen des Johanneums (möglichst bereits ausgefüllt)
  • Geburtsurkunde (das Original muss nur vorgezeigt werden)

sowie gegebenenfalls

  • Nachweis über ein Beratungsgespräch zur Schulartwahl
  • Nachweis über das Sorgerecht
  • Lernpläne
  • Anerkennungsbescheid LRS

Aufnahmekriterien

Das Johanneum ist grundsätzlich vierzügig, es können also bis zu 116 Schülerinnen und Schüler pro Jahrgang aufgenommen werden. Liegen mehr Anmeldungen vor als Schulplätze zur Verfügung stehen, so erfolgt die Aufnahme nach folgenden Kriterien:

  1. Zuerst werden Kinder aufgenommen, die Geschwister am Johanneum haben.
  2. Danach werden Kinder bevorzugt in den Sonderzweig Musik aufgenommen.
  3. Verbleibende Schulplätze werden per Los vergeben.

Voraussetzung für die Aufnahme in den Sonderzweig Musik sind musikalische Vorkenntnisse von mindestens einjährigem Instrumentalunterricht oder entsprechender Mitgliedschaft in einem Chor sowie gute oder bessere Leistungen im Musikunterricht der Grundschule.

SchülerInnen aus Mecklenburg-Vorpommern

Nach Vorgabe der Stadt gilt, dass  Kinder mit Wohnanschrift aus Mecklenburg-Vorpommern nur dann an einer Lübecker Schule aufgenommen werden dürfen, wenn
eine Kostenübernahmeerklärung der Wohngemeinde vorliegt. Bitte beachten Sie, dass bei mehreren Wohnungen von Minderjährigen die Hauptwohnung immer die Anschrift des Personensorgeberechtigten ist.

Frau ChristiansenNoch Fragen?

Mit Fragen wenden Sie sich bitte an die Orientierungsstufenleiterin Frau Christiansen:

orientierungsstufenleitung AT johanneum-luebeck.de

Das sagen die Johanneer:

Das Johanneum ist…

  • … eine Schule, an der man sich wohlfühlen kann. (Josefin, 7d)
  • … so vielfältig, dass man sofort Anschluss findet. (Leni, 8b)
  • … aufgrund der zentralen Lage und der alten Gebäude der ideale Ort, um etwas zu lernen. (Tobias, Q1b)
  • … ein Ort, an dem man viele interessante Dinge lernt, aber auch Spaß mit den Lehrern hat. (Jannik, 8c)
  • … die Lübecker Schule, an der am meisten Musik gemacht wird. (Charlotte, 8c)
  • … besonders schön, wenn man mit der Klasse ins Theater oder Eis essen geht. (Elisa 8d)
  • … ein tolles Team bei Proben- und Klassenfahrten. (Eleana, 7d)
  • … aufgrund der vielen Menschen und Möglichkeiten mehr als eine Schule. (Flemming, Q1e)
  • … mir in acht Jahren zur zweiten Heimat geworden. (Leo, Abi 2018)