„Mund auf. StĂ€bchen rein. Spender sein“ Typisierungsaktion am 5.12. im Johanneum

Wer Blutkrebs hat, ist darauf angewiesen, eine Knochenmarkspende zu erhalten. Zwingende Bedingung dafĂŒr ist, dass die Spende genau zu den genetischen Daten des EmpfĂ€ngers oder der EmpfĂ€ngerin passt. Deshalb ist es hilfreich, wenn sich möglichst viele Menschen typisieren lassen, um ggf. durch eine Spende das Leben eines Blutkrebspatienten retten zu können. Diese Spende ist physisch aufwendiger als z.B. eine Blutspende, kann von gesunden Menschen aber gut verkraftet werden.

Organisiert von R.SH und der DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) findet am Donnerstag, den 5.12., zwischen 11.00 und 13.00 Uhr eine Registrierungsaktion am Johanneum statt. Beteiligen können sich alle ab 17 Jahren (bis zum 18. Geburtstag muss das EinverstĂ€ndnis der Eltern nachgewiesen werden), also SchĂŒler*innen, Eltern und LehrkrĂ€fte.

Zudem sucht Frau Scheibe Helfer*innen! Wer dazu bereit ist, möge sich bitte rasch bei ihr melden!