Gesunde Schule

Das Lernen am Gymnasium fordert die meisten Schüler:innen erheblich. Uns ist es wichtig, dabei die Gesundheit der Kinder und Jugendlichen nicht aus dem Auge zu verlieren und die Achtsamkeit im Umgang mit dem eigenen Körper zu fördern. Dazu dient neben dem verstärkten Sportunterricht unser Präventionscurriculum.

PiT (Prävention im Team)

Die Arbeitsgemeinschaft „PiT“ besteht aus einem Team von Lehrer:innen, Eltern und Schüler:innen. Sie kümmert sich um Prävention und Gesundheitsförderung, einerseits durch Reduktion von Gesundheitsrisiken (Rauchen, Alkohol, Drogen, Mobbing, Stress), andererseits durch Förderung positiver Faktoren wie Bewegung, Ernährung, Solidarität, Lernklima. Dadurch sollen Lebensfreude, Lernbereitschaft und Leistungsvermögen (z.B. Konzentrationsfähigkeit) der Schüler:innen verbessert werden.

In der folgenden Übersicht sind alle Themen nach Jahrgängen geordnet, sowie die jeweiligen Ansprechpartner:innen für die unterschiedlichen Themen

Klassenstufe Thema Projekt Ansprechpartner:in
5

Sozialverhalten

Persönlichkeitsförderung: Gemeinsamkeiten-Einzigartigkeit, Sprechen und Zuhören, Stress und Angst, über die Gleichheit von Mädchen und Jungen, mein Körper gehört mir, Vom Ja und Nein sagen, Stopp-sagen

 

Netpiloten

 

 

 

 Medienkonsum (Kl. 5/6)

 

 

Sokrates fit und stark plus

(Klassenleitungen)

 

 

Pat:innen (aus Jahrgangsstufe 8)

 

 

 

Elternabend für Eltern der Orientierungsstufe

Frau Dahlke

antje.dahlke@schule-sh.de

 

Frau Kolb biancadiana.kolb@schule-sh.de

 

Lucas Hillringhaus

lucas.hillringhaus@schule-sh.de

 

 

Frau Henßel (Elternteil)

joanah@gmx.de

6

Medien

 

Persönlichkeitsförderung: Gemeinsamkeiten-Einzigartigkeit, Sprechen und Zuhören, Stress und Angst, über die Gleichheit von Mädchen und Jungen, mein Körper gehört mir, Vom Ja und Nein sagen, Stopp-sagen

 

Medienkonsum

(Handy, PC-Spiele, soziale Netzwerke)

 

 

Medienkonsum (Klasse 5/6)

Sokrates fit und stark plus

(Klassenleitungen)

 

 

 

 

Projekt vom ATS Bad Segeberg

 

 

 Elternabend für Eltern der Orientierungsstufe

Frau Dahlke

(antje.dahlke@schule-sh.de)

 

 

 

 

Herr Lüttig

felix.luettig@schule-sh.de

 

 

Frau Henßel (Elternteil)

joanah@gmx.de

 

7

Körper

Ich bin ich

 

 

Schönheitsideale

 

 

 

Geschlechterrollen

 

 

 

Gewaltprävention

Wechselnde Workshops zu diesem Thema

 

Wird im Rahmen des Religions-und Philosophieunterrichts verpflichtend unterrichtet

 

Wird im Rahmen des Philososphieunterrichts verpflichtend unterrichtet.

 

Selbstverteidigung

(wird im Rahmen des Sportunterrichts verpflichtend unterrichtet)

Herr Goossens

frederik.goossens@schule-sh.de

 

 

 

 

8

Sexualität

 

 

 

 

Essstörungen

 

 

 

Wo hört der Spaß auf? Sexuelle Diskriminierung im Schulalltag

 

 

 

Psychische Erkrankungen bei Jugendlichen (in Planung)

 

 

 

 

 

 

 

Frauennotruf

 

 

Frau Pisanzion (Schulsozialarbeit)

claudia.pisanzio@luebeck.de

 

Frau Schmelting

(Elternteil)

m.schmelting@yahoo.d

Frau Dahlke

antje.dahlke@schule-sh.de

 

Frau Vahlbruch-Glenk

9

Prävention I

Alkoholprävention

 

 

 

Rassismusprävention

Schule ohne Rassismus AG

 

Vorwerker Diakonie, HALT!

 

 

 

Projekt mit Philip Schlaffer

Unterrichtsbesuch von Philip Schlaffer+

Nachbesprechung (Wipo)

 

 

Besuch einer KZ-Gedenkstätte (im Rahmen des Geschichtsunterrichts)

Frau Strehl

natalia.strehl@schule-sh.de

 

 

Frau Benkert

katja.benkert@schule-sh.de

Frau Salomon

eva-maria.salomon@schule-sh.de

 

 

 

10

Prävention II

Drogenprävention

 

Vorwerker Diakonie

 

Frau Thiele

rebekka.thiele@schule-sh.de

 

 

Herr Kuhn

maximilian.kuhn2@schule-sh.de

Herr Schuchard (Elternteil)

axelowi@gmx.de

 

E

 

 

Persönlichkeitsentwicklung

 

Vortrag mit anschließender Diskussion (Dr. Düssler)

 

Frau Winterhoff

annettmaria.winterhoff@schule-sh.de

 

Alle

 

 

Zwei Wochen anders leben

 

 

Schüler:innenprojekt, unterrichtsbegleitend

 

 

SV (Schülervertretung)

svj@schule.luebeck.de

 

 

Sportunterricht

Im Sportunterricht betonen wir nicht in erster Linie sportliche Spitzenleistungen, sondern bemühen uns darum, dass alle SchülerInnen Spaß an (gemeinschaftlicher) Bewegung und eigenem Körpererleben haben. Vor allem durch zunehmenden Medienkonsum sind seit Jahren motorische Defizite bei Kindern zu verzeichnen. Dem wollen wir entgegenwirken und betroffenen Kindern mit unserem Sportunterricht helfen, Schwierigkeiten in der Koordination und körperliche Schwächen zu überwinden.

Unsere Schüler:innen erhalten von Klasse 5 bis 7 zusätzlich zu zwei Stunden Sport vierzehntägig zwei Stunden Schwimmunterricht, also effektiv drei Stunden Sport in der Woche. Im G9 erteilen wir in den Klassen 8 bis 10 durchgängig zwei Stunden Sport. In der Oberstufe haben wir einen Schwerpunkt im Bereich „Fitness“ gesetzt. Die „Kanalläufe“ (Dauerläufe entlang der Trave) sind nicht bei allen Schüler:innen beliebt, aber sie zeigen ihnen, wie sie sich einfach fit halten können.

Als Anreiz und Gelegenheit, das eigene Können unter Beweis zu stellen, finden im Jahresverlauf regelmäßig mehrere sportliche Großveranstaltungen statt. Zudem nehmen immer wieder Mannschaften an schulübergreifenden Wettbewerben wie „Jugend trainiert für Olympia“ teil.

Die Voraussetzungen für Sport- und Schwimmunterricht sind am Johanneum hervorragend. Neben unseren zwei Sporthallen steht uns der Sportplatz Falkenwiese zur Verfügung, den man zu Fuß in einigen Minuten erreichen kann. Auch das Zentralbad ist nicht weit entfernt, so dass beim Schwimmunterricht keine Zeit für Bustransfers aufgewändet werden muss.

Neben dem Sportunterricht bieten wir im Rahmen von Arbeitsgemeinschaften – teilweise in Kooperation mit Vereinen – die Möglichkeit zur weiteren sportlichen Betätigung.

Lesen Sie mehr …