Wahlpflichtunterricht

Der Wahlpflichtunterricht wird in den Jahrgangsstufen 9 und 10 (G9, ab Schuljahr 2022/23) erteilt und ermöglicht schon in der Mittelstufe eine individuelle Schwerpunktsetzung nach Neigung. Auf die Wahlmöglichkeiten in der Oberstufe hat der Wahlpflichtunterricht keine Auswirkungen.

Grundsätzlich besteht am Ende von Klasse 8 die Möglichkeit, entweder zwei zweistündige Wahlpflichtfächer zu wählen oder sich für eine 3. Fremdsprache zu entscheiden, die dann vierstündig unterricht wird. Die Wahl ist für die Jahrgänge 9 und 10 bindend.

Entscheidet man sich für eine 3. Fremdsprache, dann besteht die Wahl zwischen

  • Französisch und
  • Spanisch.

Bei den anderen Wahlpflichtfächern muss man sich auf jeden Fall für ein ästhetisches Fach entscheiden, das zweistündig unterrichtet wird:

  • Kunst oder
  • Darstellendes Spiel

Hinzu kommt ein weiteres Wahlpflichtfach, das ebenfalls zweistündig unterrichtet wird. Hier kann man aus einem breiteren Angebot wählen:

  • Naturwissenschaftliches Experimentieren
  • Angewandte Informatik
  • Mensch und Gesellschaft
  • Kunst
  • Darstellendes Spiel

Das Angebot für das weitere Wahlpflichtfach kann jährlich nach Interessenlage der Schüler:innen und schulorganisatorischen Notwendigkeiten variieren.

Da Musik am Johanneum in den Jahrgangsstufen 9 und 10 für alle Schüler:innen verpflichtend ist, besteht also auch die Möglichkeit, ein starken Schwerpunkt auf die ästhetischen Fächer zu setzen und zusätzlich Kunst und Darstellendes Spiel zu belegen.

Lesen Sie mehr über …