Informationen zum Schulbetrieb (Stand: 16.10.2020)

Update 16.10.2020: Aktualisierte Pausen- und Mensaordnung sowie Übsersicht über Hygienemaßnahmen angehängt.

Update 02.10.2020: Maskenpflicht nach den Herbstferien für zwei Wochen. Wechsel des Unterrichtsbeginn für die 8. und 9. Klassen.

Update 14.08.2020: Mensaordnung um Regelung für die Oberstufenschüler:innen ergänzt.

Update 10.08.2020: Pausenordung um Regelung für die Mittagspause ergänzt.

Liebe Schüler:innen, sehr geehrte Eltern,

im Folgenden wird die konkrete Umsetzung der Corona-Regelungen am Johanneum dargestellt. Auch wenn Abstandsgebot und Maske ein Erschwernis sind, so bitte ich dringend darum, diese Regeln ebenso wie die anderen Hygieneregeln sehr ernst zu nehmen. Wir würden eine neuerliche Schulschließung gerne vermeiden. Das setzt allerdings umsichtiges und diszipliniertes Verhalten auch außerhalb der Schule voraus.

Mit freundlichen Grüßen
Michael Janneck

  • Auf dem gesamten Schulgelände besteht für alle die Pflicht, eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. Dies gilt zunächst für 14 Tage nach den Herbstferien (bis 31.10.2020) auch während des Unterrichts. Nur während der Pausen darf die Maske zum Essen und Trinken kurz abgenommen werden.
  • Innerhalb der Klassen/ Lerngruppen einer Jahrgangsstufe ist das Abstandsgebot aufgehoben. Zu Schüler:innen aus anderen Klassen als der eigenen muss ein Abstand von 1,5 m eingehalten werden. Wir teilen den Schulhof in mehrere Bereiche ein, auf denen sich immer ausschließlich eine Jahrgangsstufe aufhalten darf (s. Anhang).
  • Um die Kontakte während der Pausenzeiten weiter zu entzerren, arbeiten wir in diesem Schuljahr mit zwei Zeitrastern. Nach den Herbstferien beginnen die Jahrgangsstufen 6, 7, 9 und Q2 mit dem Unterricht erst zur 2. Stunde (8:50 Uhr) und haben dann große Pausen zwischen der 3./4. Stunde und der 5./6. Stunde. Die Jahrgangsstufen 5, 8, E und Q1 haben nach dem gewohnten Zeitplan Unterricht. Die genauen Unterrichtszeiten werden im Stundenplan ausgewiesen.
  • Die normalerweise zweistündigen Fächer unterrichten wir in diesem Schuljahr überwiegend „epochal“, d.h. diese Fächer werden im 1. Halbjahr entweder vom Sommer bis zu den Herbstferien oder von den Herbstferien bis Weihnachten vierstündig unterrichtet. Wir versprechen uns davon inbesondere für den Fall einer (teilweisen) Schulschließung eine organisatorische Entlastung. Welche Fächer das jeweils betrifft kann dem Stundenplan entnommen werden.
  • Der Mensabetrieb findet mit Hygieneregeln, aber ansonsten ohne Einschränkungen statt. Nur Schüler:innen, die am Mittagessen teilnehmen, dürfen die Mensa nutzen. Voraussetzung für die Teilnahme am Mittagessen ist die bargeldlose Zahlung (über die wir zugleich die Anwesenheit feststellen) oder das Eintragen in eine Anwesenheitsliste bei Barzahlung.
    Alle Schüler:innen haben zudem in einer großen Pause die Möglichkeit, sich mit Snacks zu versorgen. Dazu richten wir einen zusätzlichen Kiosk am Eingang der alten Turnhalle ein.
  • Der Ganztagsbetrieb findet im Wesentlichen regulär statt. Der Ganztagsbereich ist geöffnet und auch die Hausaufgabenbetreuung und die Lernwerkstatt können normal besucht werden. Es gibt jeweils Regelungen zur Einhaltung des Abstandsgebotes, auf die durch die Betreuer:innen geachtet wird. Beim AG-Angebot (insbesondere durch Externe) gibt es Einschränkungen.
  • Die Proben der musikalischen Ensembles können mit Einschränkungen stattfinden. Die Details erklären die Ensembleleitungen den Musiker:innen jeweils direkt. Wann und wie wir wieder Konzerte geben können ist noch offen, aber wir hoffen auch dafür Lösungen zu finden.