Das Johanneum trauert um Heinz-Joachim Dräger und Dieter Bornholdt

Dieter Bornholdt_0a-img_3671_520

Dieser ehemalige Kollege war das, was einen Kunsterzieher ausmacht. Draeger, am 4. Oktober1935 geboren, unterrichtete am Johanneum die Fächer Kunst und Deutsch von 1963 bis 1997. Am 4. September 2017 ist Heinz-Joachim Dräger gestorben.

Alle, die ihn persönlich kannten, erinnern sich an einen leisen, ruhigen, freundlichen, optimistischen, engagierten Kollegen, der nicht nur ein hervorragender Fachmann, sondern immer ein vorbildlicher Pädagoge war.

Nach seiner Tätigkeit am Johanneum intensivierte Draeger seine Arbeit als freischaffender Autor und Illustrator. Er entwickelte eine ganz besondere Methode, in seinen Bildern Geschichte lebendig werden zu lassen. Dies zeigt sich schon in seinem ersten Buch „Die Torstraße. Häuser erzählen Geschichte“, das bereits 1977 erschien und bis heute aktuelle ist. Die Reihe seiner Veröffentlichungen lässt sich fortsetzen: „Von Koggen und Kaufleuten“, „Lübeck anschaulich“, „Hamburg anschaulich“, „Schleswig-Holstein anschaulich“, „Hanse anschaulich“.Sein letztes Werk „Ich, Christian Buddenbrook. Skizzen eines Lübecker Kaufmannssohns, lebt vom besonderen Humor des Autors und Zeichners Heinz-Joachim Draeger.

Bilder können oft mehr erzählen als Worte – dieses Motto hat Heinz-Joachim Draeger auch mit seinen witzigen Karikaturen der langen Reihe von Schulleitern des Johanneums umgesetzt, die im Büro von Herrn Dr. Janneck zu sehen sind.

Heinz-Joachim Draeger hat bis zu seinen letzten Tagen an einem neuen Projekt gearbeitet, auch eine Karikatur des derzeitigen Schulleiters war geplant.

______________________

Am 13 August 2017 verstarb unser langjähriger stellvertretender Schulleiter, Dieter Bornholdt.

Dieter Bornholdt unterrichtete seit 1966 am Johanneum die Fächer Deutsch und Latein. Von 1979 bis 1989 war er Mittelstufenleiter und Betreuer der Referendare, bevor er 1989 die Aufgabe des stellvertretenden Schulleiters übernahm. Viele Reformen, die das Johanneum weiter gebracht haben, hat Herr Bornholdt initiiert und begleitet.

Die Personalratsarbeit, als Mitglied wie als Vorsitzender des Personalrats, lag Herrn Bornholdt besonders am Herzen. Diese enge Verbindung mit dem Kollegium charakterisierte auch seine Arbeit als stellvertretender Schulleiter. Seine Freundlichkeit, seine hervorragenden Umgangsformen, seine Redebegabung prägten für viele Jahre den Stil des Johanneums.

Als Vorsitzender des Vereins der Ehemaligen und Freunde des Johanneums kümmerte er sich während seiner aktiven Zeit um den Kontakt zu den pensionierten Kollegen, den er nach seiner Pensionierung durch einen von ihm mitbegründeten Stammtisch in eine verlässliche Form brachte.

Nach seiner Pensionierung nahm Dieter Bornholdt weiterhin interessiert am Schulleben teil. Mit Heinz-Joachim Draeger gab Dieter Bornholdt lange Jahre die Schulzeitung heraus.

_______________________

Rose Höppner

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag