Weihnachten von A bis Z

dom-6Die Kinder des 5. Jahrgangs haben den großen Tannenbaum im Foyer geschmückt, morgen früh ziehen die Nikolausbläser durch die Schule, die neue Küche wird rechtzeitig zum Keksebacken eröffnet, und am Freitag erklingt die Adventsmusik im Dom. Aus dieser Stimmung heraus hat Josefin Greve (6c) aus der Presse-AG ein Alphabetgedicht zu Weihnachten verfasst. Ob sich Nachahmer finden? Die besten Werke werden hier veröffentlicht!

Abends wird es früher dunkel,

Bald braucht man ein wenig Licht.

Christliches Gemunkel

Dichtet: Fürchtet euch nicht!

Eingemummelt im Zuhause

Finden viele Leute schön.

Gut tut eine kleine Pause,

Herrlicher als rauszugeh’n.

Im Wohnzimmer ist es gemütlich,

Jacken werden nicht gebraucht.

Kekse essen ist oft üblich,

Lebkuchen werden viel gekauft.

Mutzen und gebrannte Mandeln

Nimmt man mit beim Weihnachtsmarkt.

Oben in den schönen Gondeln

Perfekt, das große Riesenrad!

Quicklich ist es überall,

Richtung Weihnachtszeit.

Singen ist sehr oft der Fall,

Texte sind bereit.

Und nun ist es bald so weit,

Viele freuen sich!

Weihnachten, bald wird es Zeit!

X-mas kommt, es wird feierlich.

Yoga-Tee, der hilft beim Warten, doch

Zum Glück vergeht die Zeit sehr schnell!

 

 

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag