Es grenzte an Zauberei!

Maledextro-67Am Abend des 4. Juli  fand die Premiere des fabelhaften Musicals „Maladextros Schloss“ in der Aula des Johanneums statt. Acht tolle Schauspieler unserer Schule, unterstützt vom Jungen Chor und einer kleinen Band, hatten das Musical im letzten Schuljahr einstudiert. Als Pianist in der Band war auch der Komponist und Autor des Stücks beteiligt: Hanno Kabel. Einstudiert wurde das Stück von Herrn Peters, Frau Maetzel, Frau Salomon und Frau Maack. Tolle Unterstützung und Pausenverpflegung gab es außerdem von Famillie Gutberlet. Herzlichen Dank dafür!Maledextro-171

Die Proben des Jungen Chores begannen schon fast ein Jahr vor den Auftritten, und wir konnten uns mit den Liedern vertraut machen. Anfangs war das Üben noch etwas holprig und wir waren weit entfernt davon, die Stücke aufzuführen. Im Laufe des ersten Halbjahres saßen die Lieder schon immer besser, und als wir die Frühjahrsferien erreichten, konnten wir uns schon vage vorstellen, dass aus unseren vielen Proben ein Musical werden würde. Während der Chor fleißig Singen übte, waren die Schauspieler auch schon mit Eifer dabei, Texte zu lernen, Mimik, Gestik und Co zu besprechen und zu verinnerlichen und am Ende an allem zu feilen. In der Projektwoche war es schließlich soweit! Die beiden Gruppen, das Schauspiel und das Singen trafen aufeinander, mit dem Ziel sich zu vereinen, zu einem vollständigen Musical zu verschmelzen! Am Montag dachten noch alle: Wie sollen wir bloß bis Mittwoch die Premiere auf die Beine gestellt bekommen? Am Dienstag verlief es schon besser und am Mittwoch bei der Generalprobe lief es wie geschmiert! So konnte die Premiere fast ohne Fehler stattfinden! Es grenzte an Zauberei! Dafür mussten wir zwar alle etwas über uns selber hinauswachsen, aber wir haben es geschafft!
Maledextro-154
Der Zauberer Maladextro lebt in einem Schloss, in dem sich die Räume immer ändern. So kommt es, dass, wenn er das Zauberlabor verlässt und die Tür wieder öffnet, da plötzlich die Küche ist. Der Zauberer hat so viel Stroh, dass er daraus Gold zaubern möchte, doch da er früher immer die Zauberschule geschwänzt hat, kommt alles Mögliche heraus – nur nicht Gold. Als die Kinder Anna und Jakob kommen, wie sie es jeden Freitag nach der Schule tun, bittet der Zauberer sie um Hilfe, doch bevor es zu einem Zauber kommen kann, tauchen plötzlich Doktor Grau und seine Assistentin Gudrun Gandula auf.

Maledextro-177

Sie wollen aus dem Schloss ein schickes Hotel machen. Dies gefällt dem Zauberer natürlich nicht, und er lehnt ab. Doch mit Liebestropfen gelingt es Gudrun, Maladextro um den Finger zu wickeln. Während ihrer „Hochzeitsreise“, die für den ahnungslosen Zauberer in einem Kerker endet, verwaltet Doktor Grau das Schloss und macht ein Hotel daraus. Doch Anna, Jakob und den Märchenwesen gelingt es, ihr geliebtes Gemäuer zurück zu erobern! Am Ende gibt es eine große Party!

Mit dem Ohrwurm des Liedes „Party Alarm“ konnten alle Zuschauer begeistert nach Hause gehen!

Die Aufführungen waren für mich und ich denke uns alle eine tolle Erfahrung, denn das Musical war wirklich zauberhaft!

Text: Josefin Greve, 6c

Fotos: André Feller

Bildergalerie:

Maledextro-150 Maledextro-153 Maledextro-155 Maledextro-157 Maledextro-160 Maledextro-165 Maledextro-166 Maledextro-167 Maledextro-169 Maledextro-183 Maledextro-185 Maledextro-189 Maledextro-192 Maledextro-198 Maledextro-201 Maledextro-204 Maledextro-1 Maledextro-18 Maledextro-26 Maledextro-29 Maledextro-37 Maledextro-40 Maledextro-54 Maledextro-55

Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag