Berichte aus dem Schulleben

Lehrer sind auch lustig!

Vor allem, wenn sie selbst kreative Arbeitsaufträge bearbeiten dürfen, anstatt welche zu stellen. Beim Kollegiumsausflug am 4. September galt es, Redewendungen fotografisch umzusetzen. Willkommen zum Bilderrätsel!

Des Rätsels Lösung

hat Helen Lehnau (Q2e) erforscht: Wie werden eigentlich professionelle Rätsel erstellt? Ihre umfassende Recherche über die Rätselagentur Kanzlit ist am 5. September im Rahmen des Projekts „Jugend und Wirtschaft“ in der F.A.Z. erschienen.

Vom Sommerfest zum Kopierpapier

An der LJSMorogoro, unserer Partnerschule in Tansania, verbreitete sich die frohe Kunde schnell, dass der Förderverein Bildungsinitiative Lübeck Morogoro e.V. eine Spende in Höhe von 1400,-€, Teilerlös des Sommerfestes, erhielt. Ein Dankeschön dafür dem Schulverein!

MINT zum Anfassen

Hast Du schon einmal in eine Schreikiste geschrieen und gemessen, wie viele Dezibel Du schaffst? Wusstest Du, dass man über einzelne Schädelknochen Radio hören kann? Dies und vieles mehr haben die 6. Klassen am 29. und 30. August beim Juniorcampus in der Technischen Hochschule (TH) ausprobiert.

Erkenne deine Stärken!

Am vergangenen Donnerstag haben wir, die Klasse 9b, zusammen mit unserem WiPo-Lehrer Herrn Feller einen Ausflug in das BiZ (Berufsinformationszentrum) in Lübeck gemacht.

Eine neue Erfahrung – Einstieg in die Notebookklasse

Am ersten Schultag  haben wir unsere Notebooks nach einer kurzen Einführung durch unseren Schulleiter Herrn Janneck erhalten. Die Veranstaltung fand für alle Schüler*innen der 7. Klassen in der Aula statt. Ich war sehr gespannt auf das erste Arbeiten mit meinem neuen Gerät. 

Und danach?

Am 28. und 29. August waren wir, die 9. Klassen, beim Berufsinformationszentrum, kurz BIZ. Da Anfang des nächsten Jahres unser Berufspraktikum ansteht, sollten wir dort ein bisschen Klarheit bekommen, wie und vor allem auch wo wir uns bewerben könnten.

Karibu Tanzania – ein Raum für Kunst in Morogoro

Nun wird es Wirklichkeit: Unsere Schulpartnerschaft mit der LJS Morogoro erhält neue Qualität. Erstmals halten sich derzeit drei deutsche Künstler dort auf und entwickeln mit fünf tansanischen Künstlern auf dem Schulcampus ein Projekt.